Marcus Sieg FOREX-Blog - einseitig & subjektiv

Hilfe! Mein Mann hat Forex…

Ach Gott, da sage ich mal herzliches Beileid. Wie konnte denn das passieren? Ist das sehr ansteckend? In welcher Klinik liegt ihr Mann?

Jeder, der in Deutschland mit dem Thema Forex in Berührung kommt, kennt durchaus ähnliche Reaktionen. Noch drastischer kann es werden, wenn man völlig unbedarft auf die Frage, was Forex eigentlich sei, antwortet:“ Ach, das ist die internationale Abkürzung für Devisenhandel.“

Da stehst du dann sofort in der Ecke zusammen mit Alkoholikern, Drogen- und Spielsüchtigen. „Ja, ich hatte auch mal einen Vetter, der sein Vermögen im Spielcasino durchgebracht hat.“ „Ach nein, Frau Meyer! Na, wer weiss, was der sonst noch alles macht.“

Es ist schon herrlich, mit welchen Vorurteilen man in unserem Land so zu kämpfen hat wenn einen der Forex-Virus gepackt hat.

Woran liegt das? Woher kommt dies? Und hat da womöglich jemand Recht?

Betrachten wir die ganze Sache einmal vom Grundsatz her. Wenn du selbständig bist, dann bist du abhängig vom Trend. Hast du also ein Produkt/Dienstleistung die im Moment gefragt ist, dann wirst du gute Umsätze machen und einen Gewinn erwirtschaften.

Sind deine Produkte nicht gefragt (liegen also nicht im Trend), dann wirst du auf deiner Ware/Dienstleistung sitzenbleiben und irgendwann ist das zur Verfügung stehende Geld weg. Die Folge: Du bist pleite.

So gesehen ist es also völlig egal ob ich mit Autos, Bananen oder Geld (=Devisen) handle.

Der gewaltige Unterschied zwischen Devisenmarkt und anderen Märkten besteht in der Geschwindigkeit der Abläufe. Während ich im „normalen“ Geschäftsablauf vielleicht Monate oder Jahre brauche um zu erkennen, dass ich mit Ladenhütern handle (ergo: gegen den Trend arbeite), kann dieser Vorgang im Devisenhandel innerhalb von Minuten abgeschlossen sein.

Und dies macht auch den Reiz der Sache aus: Zwischen einem großen Gewinn und einer noch größeren Pleite können nur ein paar Minuten stehen.

Diese Geschwindigkeit ist es dann auch, was dem „Otto Normalverbraucher“ den Schweiß auf die Stirn treibt und die Glücksritter auf den Plan ruft.

Mich persönlich erinnert der momentane Run auf den Forex-Markt an den Sturm auf die Aktienmärkte in den 20ern des letzten Jahrhunderts. Oder man denkt noch weiter zurück an den Goldrausch im 19. Jahrhundert.

Der Hintergrund ist wie auch damals die wirtschaftlich schlechte Zeit, in der wir uns alle befinden. In der Not ist der Mensch zu einem höheren Risiko bereit und erliegt schneller dem Lockruf des schnellen Geldes.

Und es gibt noch mehr Gemeinsamkeiten zu früheren Zeiten. Leute, die seinerzeit losstürmten um das erste Gold zu sichern, sind genauso gescheitert wie diejenigen, die heute „nur mal so“ am Forex mitspielen wollen.

Die schlechte Nachricht: Wer einfach so vor seinen Charts sitzt und die Kurve beobachtet wird ziemlich schnell scheitern und sein Bankkonto „verbrennen“.

Die gute Nachricht: Der Handel mit Devisen ist ein Beruf wie jeder andere und das kann man lernen.

Und die noch bessere Nachricht: Es scheint die eine oder andere Abkürzung zu geben. Auch davon wird hier noch die Rede sein….

Similar posts
  • Über Abenteuer im FOREX-Markt     Ursprünglich sollte jetzt hier ein Testbericht über OlympFX stehen. Die Wirklichkeit ist aber zu spannend als das man sie unerzählt lassen kann. Deswegen ein Artikel der anderen Art. Reingerutscht bin ich in die tiefere Thematik rund um die Schattenseiten des Forex durch Zufall. Vor ein paar Monaten klingelte Nachmittags bei mir das Telefon [...]
  • Forex & Marketmaker     Mit diesem Thema wurde auf meinem Blog eine Diskussion ausgelöst, deren Ergebnis mich teilweise doch überrascht – und zwar in mehrfacher Hinsicht. Erstens laufen immer noch weiterführende Informationen auf und ich staune jedesmal, wie weitreichend der Besch…. reicht. Und dann gibt es noch eine andere überraschende Erkenntnis: Viele Trader wollen gar nicht wahrhaben, [...]
  • AdHit Profits – Diese Kurve ken...     Seit 11-Juni-2013 bei mir im Test ist AdHitProfits. Hierbei handelt es sich um ein Projekt aus den Kategorien „Bannerwerbung“ und „RevShare“. Bis vor Kurzem konnte ich mit dem zweiten Begriff nicht so viel anfangen (vielleicht war das auch besser so). Äußeres Merkmal: Die Seiten sind mit kleinen und größeren blinkenden Banners „vollgestopft“ und [...]
  • Das Ende der Marketmaker naht…     Nachdem ich im Zuge eines kleinen Broker-Tests auf ziemlich erstaunliche Erkenntnisse gestoßen bin, werde ich mittlerweile von der Realität „rechts überholt“. Ich hatte ja meinem letzten Artikel „Dirty Forex Tricks“ schon geschrieben, wie Broker  den Trader auch mit ECN/STP Konten auf’s Kreuz legen können. Was mir so nicht klar war: Es ist offensichtlich [...]
  • Dirty FOREX Tricks     Zugegeben, im letzten Monat war es hier etwas ruhiger. Liegt aber daran, dass im Hintergrund mehr gearbeitet wird als an den Vordergrund drängt. Habe mir vor einem Monat ein neues MLM-Projekt „angelacht“. Mein erster Versuch in diese Richtung liegt zur Zeit auf Eis. Aber es lauerte eine (im wahrsten Sinne) leckere Alternative auf [...]

3 Kommentare

  1. Dieser Artikel macht Mut zum Internetmarketing. Ob im Devisenhandel oder als Affiliate das Geldverdienen im Internet wird immer beliebter.

    Herzliche Grüße
    Bernhard Diekwessels

  2. Marcus Sieg Marcus Sieg
    6. August 2011    

    Hallo Bernhard,

    immer wieder schön von Dir zu hören 😉

    Ja, du hast Recht: Geldverdienen im Internet ist ein Thema! Was bleibt uns auch anderes übrig? Und warte es ab, die Sache wird richtig spannend. Ich habe da ein paar Sachen am laufen und im Test…… Freue dich auf weitere Artikel 😉

    Grüße zurück,

    Marcus

  3. Jochen | forexclusiv.de.to Jochen | forexclusiv.de.to
    21. Februar 2012    

    Hi Marcus,

    super geschrieben! Habe mich amüsiert 🙂

    Die Crux beim Forex ist die Leverage. Wo sonst bekommst Du das 400-fache
    Deines Einsatzes um damit Geld zu verdienen und darfst dann aber 100%
    Deines Gewinns behalten?

    Auf der anderen Seite kann man mit so einem Hebel aber auch schnell sein
    Geld verlieren. Es ist daher immer ratsam, die Lotgößen dem Kapital so anzupassen, dass nichts passieren kann, gerade in den Zeiten der €-Krise.

    Der Devisenhandel ist ein faszinierendes Geschäft, ich glaube da sind wir uns einig…

    Jochen

Schreibe einen Kommentar zu Jochen | forexclusiv.de.to Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Free Website Translator
7-teiliger Forex Trading Kurs
This movie requires Flash Player 9

HIER KLICKEN für ein Demo-Konto



This movie requires Flash Player 9

HIER KLICKEN für ein Demo-Konto