Marcus Sieg FOREX-Blog - einseitig & subjektiv

Kalashnikov-EA – From Russia with …

 
 
Das Internet vergisst ja nichts. Daher weiß ich genau, wann ich zum ersten Mal mit Vladimir Antonov in Kontakt kam.

Am 15.Juni des letzten Jahres bekam ich eine Anfrage aus Russland und ein paar Tage später die Frage, ob man diese oder jene Strategie programmieren könnte.

Ich habe ihn an das Expert-Advisor Forum verwiesen, aber er ließ sich nicht „abschütteln“. Kurze Zeit später präsentierte er mir einen EA, der auf einer eigenen Strategie basierte. Ich ließ mich überzeugen, richtete ein Konto ein und 1 Woche später waren 100,- USD weg. So kann es kommen. 😉 Vergeben und (fast) vergessen…

Später kreuzten sich wieder die Wege, so ganz aus den Augen verlor man sich nie. Ich hatte gerade eine äußerst erfolgreiche manuelle Strategie geerbt. Vladi meinte nur, die habe er doch gerade in einem EA verbaut.

Ich bekam dann eine Version zu Testzwecken und wenig später wurde auf einmal ein Projekt draus. Keine Ahnung, ob es an meinem Gemecker lag oder an Vladis Phantasie, die Ergebnisse wurden immer besser.

Entlockte mir die Urfassung noch ein mildes Lächeln und Gähnen, so wurde ich Mitte Dezember schlagartig aufgeweckt. Vladimir hatte weitere Währungen ausgetestet und zugeschaltet. Auf einmal bekam der EA richtig „Wumms“ und die Prozente purzelten.

So kann einem das schon gefallen. Im Dezember wurden 21% erwirtschaftet, trotz der Feiertage und der sehr merkwürdigen Marktlage. Und der EA lief nicht komplett in voller Stärke…

Zwischen Weihnachten und Sylvester wurde die Endfassung fertig gestellt. Ich habe den EA sofort auf meine Real-Konten geschaltet (GOMO ade) und hier ist er nun:

Der Kalashnikov-EA designed by Vladimir Antonov

 

Schon seit ein paar Tagen wird der EA über eine eigene Homepage angeboten. Die ersten Exempare sind schon unter’s Volk gebracht und auch der Support hatte schon zu tun. Die bisher aufgetauchten Fragen werde ich hier beantworten. Dann wissen alle ganz genau, was sie zu erwarten haben.

Der Name

Die Idee zu dem Namen war relativ nahe-liegend. Das legendäre AK-47 hat unter anderem den Ruf, auch unter widrigsten Umständen zu funktionieren. Genauso verhält es sich bei diesem EA.

Er ist von der Grundidee sehr einfach gehalten. Jeder überflüssige Schnick-Schnack wurde entfernt, da jede zusätzliche Idee wieder auch eine Fehlerquelle im System ist.

Aber fangen wir mit den allgemeinen Daten an:

Die Strategie

Vladimir tradet selber per Hand und verfügt über ein breites Wissen an Strategien etc. Ferner hat er in den letzten Monaten sehr genau zu geschaut, welche Erfahrungen bei mir auf meinem Blog aufgelaufen sind. Dieser „Schatz“ wurde sehr genau analysiert.

Übrig geblieben sind 2 Strategien, die zu einem EA zusammengefügt wurden. Das Ergebnis ist ein robustes System bei denen die Nachteile der einzelnen Strategien nicht mehr so in’s Gewicht fallen.

Ich werde in diesem Artikel einiges aus dem Nähkästchen plaudern, aber nicht alles. In dem EA steckt Arbeit und auch in Russland kommen Rechnungen einfach in’s Haus geflattert. Ich hoffe mal auf Verständnis.

Strategie 1

Wie lautet lautet die oberste Regel der FOREX-Profis?

The Indicator is your friend? The Martingale is your friend? Oder im Forex gibt’s no friends? Damit habe ich dann eigentlich schon alles gesagt.

Nachteil: Wenn solch eine konservative Strategie eingesetzt wird, ist die Rendite eher am Boden. Bei den manuelle Tradern ist das nicht unbedingt der Fall, aber die automatischen Systeme laufen halt anders. Einem EA fehlt halt immer der Blick für’s große Ganze

Strategie 2

Um der Rendite auf die Sprünge zu helfen, wird dann doch zum Zaubertrank (sprich: Martingale) gegriffen.

Nachteil: Bei reinen Martingale-Systemen muss zwingend ohne Stopp Loss gearbeitet werden. Dort macht es keinen Sinn.


Anders beim Kalashnikov-EA

Strategie1 arbeitet mit genau definierten Stopp Loss und Take Profit. Erst wenn hier ein Trade in’s Minus gelaufen ist, wird der nächste Trade mit einem höheren Einsatz gestartet.

Strategie2 ist also irgendwo auch Martingale, hat aber mit den Spielereien, mit denen ich in der Vergangenheit zu tun hatte, nicht mehr viel gemein.

Warum?

Weil Strategie1 funktioniert. Sie ist soweit verbreitet, dass Millionen von Tradern sie umsetzen. Wenn es tatsächlich einen Minus-Trade gibt, dann kann man sicher sein, dass der nächste oder übernächste in’s Plus läuft.

Sollte es an einem Tag tatsächlich mal nicht klappen, dann ist das auch kein Beinbruch. Der Kalashnikov-EA öffnet bei dem Minus Paar nicht unendlich viele Trades. Genau nach Vorgabe stellt er dann seine Arbeit ein, um am nächsten Tag unter neuen Vorzeichen den nächsten Versuch zu starten.

Ist Martingale nicht trotzdem noch gefährlich?

Dazu müssen wir uns den Lieferumfang genauer anschauen. Der Kalashnikov-EA wird nicht als „ein“ EA geliefert, sondern man erhält gleich 9 verschiedene EA.

Jeder EA ist für ein spezielles Währungspaar getestet und eingestellt. Die Fehlerquellen für den Endverbraucher sollten möglichst klein gehalten werden, deshalb sind alle Parameter fest einprogrammiert. Es kann lediglich die Lotgröße der einzelnen Währung eingestellt werden.

Wem die Lotgröße von 0,01 für sein Konto immer noch zu gewagt ist, der darf dann getrost das eine oder andere Währungspaar weglassen.

Man darf aber auch bedenken: da ja in jedem Fall mit der Stopp Loss Funktion gearbeitet wird, kann einem ein Trendwechsel nichts anhaben. Und im Notfall setzt eben das eine oder andere Währungspaar dann erst am nächsten Tag die Arbeit fort.

Die Währungspaare 

Folgende Paare können eingesetzt werden:

  • EUR / USD
  • AUS / USD
  • NZD / USD
  • GBP / USD
  • USD / JPY
  • USD / CHF
  • USD / CAD
  • EUR / JPY
  • EUR / GBP

Es kann durchaus sein, dass zu einem späteren Zeitpunkt noch das eine oder andere Paar dazu stoßen oder ausgetauscht werden. Da die Parameter bei den einzelnen Währungen fest eingebaut sind, sind regelmäßige Tests oder Updates eine Selbstverständlichkeit.

Moneymanagement

Das hier Stopp Loss und Take Profit eingebaut sind, hatte ich ja oben schon erwähnt. Die Lotgröße darf jeder selber bestimmen. Allerdings haben die Tests folgende Empfehlung ergeben:

Mindestvoraussetzungen:
Nanolot (1Lot=$1,-) z.B. InstaForex Einstieg ab $250,-
Normallot (1Lot=$10,-) z.B. UWC oder HotForex Einstieg ab $2.500,-

Empfohlene Voraussetzungen:
Nanolot (1Lot=$1,-) z.B InstaForex Einstieg ab 500 USD
Normallot (1Lot=$10,-) z.B UWC oder HotForex Einstieg ab $5.000,-

Aber notfalls kann wieder mein Tipp von oben berücksichtigt werden: Einfach mal ein Paar weniger aktivieren.

Auch noch hierhin passt die Information, dass der „Hebel“ gerne 1:300 oder höher betragen sollte. Oder halt ein entsprechend großes Konto in der Hinterhand.

Broker

Der Broker ist dem EA völlig egal. Es kann also jeder Broker für den EA genutzt werden. Getestet wurden von mir diejenigen, mit denen ich zusammenarbeite. Also InstaForex, UWC und HotForex. Damit sind eigentlich alle Bereiche abgedeckt.

Allerdings wird für diesen EA auch die Möglichkeit des Copy-Trading angeboten. Hierbei muss der EA nicht erworben werden. Man „hängt“ einfach sein bestehendes Konto an ein Hauptkonto (auf welchem der EA arbeitet) und die Trades werden automatisch übernommen. Hierfür wird dann eine „Erfolgsprämie“ berechnet.

Die Möglichkeit des Copy-Trading wird zur Zeit nur bei InstaForex angeboten.

Sonstiges

Da der Kauf über PayPal läuft, hat jeder Kunde eine Rückbuchungsfrist von 45 Tagen. Dies ist hier gleichzusetzen mit einer Rückgabegarantie.

Der Kunde kann und darf den EA beliebig auf eigenen Konten einsetzen. Demo-Account oder Real Account spielt keine Rolle. Man hat sich aber ein Verfahren überlegt, das eine „freigiebige Weitergabe“ unterbindet.

Meine Meinung: Wenn eine Software funktioniert, dann zahlt man gerne und unterstützt damit die Arbeit. Nach meinen bisherigen Erfahrungen sollte das hier der Fall sein 😉

Support

Es gibt einen E-Mail und Skype-Chat Support. Vladimir spricht fliesend Deutsch. Der Expert Advisor als solches wird künftig weiter entwickelt. Regelmäßige Updates sind angekündigt.

Daher ist es wichtig, dass sich jeder Kunde nach dem Kauf noch kurz registriert. Hierzu trägt man sich nach der Bezahlung einfach auf der Kaufpage noch in ein kleines Formular ein.

Was erhält man nach dem Kauf?

Es wird eine Zip-Datei mit 9 einzelnen EA. Jeder EA ist auf ein bestimmtes Währungspaar eingestellt. Die Installation im Metatrader 4 ist überhaupt kein Problem und sollte auch von Computerlaien bewältigt werden.

Braucht man zum Betrieb eine VPS?

Für den eigentlichen Betrieb muss das MT4 Konto 24 Stunden pro Tag online sein. Und das an 5 Tagen in der Woche. Von daher empfiehlt es sich, über die Verwendung einer VPS nachzudenken.

Inzwischen werden von diversen Brokern Lösungen zum kleinen Preis angeboten. Bei Instaforex gibt es eine kleine Lösung bei einer Einlage von $3.000,- sogar gratis (Stand 6-1-13). Ich persönlich habe lange Zeit meine Konten vom Heimrechner aus „gefahren“. Allerdings werden durch eine gute VPS die Nerven entscheidend geschont, wenn z.B. Kabel Deutschland einmal wieder Netzwerkschwankungen hat.

Mein Fazit:

Für z.Zt. €99,- erhält der Trader einen EA, der wirklich einmal zu funktionieren scheint. Die Vokabel vom sicheren FOREX will ich gar nicht benützen, aber meine bisherigen Erfahrungen sind durchweg positiv. Die Balance zwischen Sicherheit und Rendite ist schon sehr beeindruckend.

Projekt:

Wie auch schon bei meinem GOMO-Projekt werde ich eine eigene Seite auf meinem Blog einrichten, bei dem ich Charts von „Kalashnikov-Usern“ sammel möchte.

Die Einstellungen sind zwar überall gleich, allerdings interessieren mich die Ergebnisse der verschiedenen Broker.

Gerade bei solch einem EA kann man sehr schön die Marketmaker-Machenschaften der einzelnen Broker beobachten. Es wäre schön, wenn wir da mal eine Handvoll vernünftiges Material herausfiltern können.

Also, packen wir’s an. Für Fragen etc. stehe ich natürlich wie immer zur Verfügung

 

______________

Kalashnikov-EA (Software für MT4) | By Vladimir Antonov | Lizenz: € 99,-

Vertrieb ausschliesslich über: http://www.check-fx.de

Similar posts
  • Über Abenteuer im FOREX-Markt     Ursprünglich sollte jetzt hier ein Testbericht über OlympFX stehen. Die Wirklichkeit ist aber zu spannend als das man sie unerzählt lassen kann. Deswegen ein Artikel der anderen Art. Reingerutscht bin ich in die tiefere Thematik rund um die Schattenseiten des Forex durch Zufall. Vor ein paar Monaten klingelte Nachmittags bei mir das Telefon [...]
  • Forex & Marketmaker     Mit diesem Thema wurde auf meinem Blog eine Diskussion ausgelöst, deren Ergebnis mich teilweise doch überrascht – und zwar in mehrfacher Hinsicht. Erstens laufen immer noch weiterführende Informationen auf und ich staune jedesmal, wie weitreichend der Besch…. reicht. Und dann gibt es noch eine andere überraschende Erkenntnis: Viele Trader wollen gar nicht wahrhaben, [...]
  • AdHit Profits – Diese Kurve ken...     Seit 11-Juni-2013 bei mir im Test ist AdHitProfits. Hierbei handelt es sich um ein Projekt aus den Kategorien „Bannerwerbung“ und „RevShare“. Bis vor Kurzem konnte ich mit dem zweiten Begriff nicht so viel anfangen (vielleicht war das auch besser so). Äußeres Merkmal: Die Seiten sind mit kleinen und größeren blinkenden Banners „vollgestopft“ und [...]
  • Das Ende der Marketmaker naht…     Nachdem ich im Zuge eines kleinen Broker-Tests auf ziemlich erstaunliche Erkenntnisse gestoßen bin, werde ich mittlerweile von der Realität „rechts überholt“. Ich hatte ja meinem letzten Artikel „Dirty Forex Tricks“ schon geschrieben, wie Broker  den Trader auch mit ECN/STP Konten auf’s Kreuz legen können. Was mir so nicht klar war: Es ist offensichtlich [...]
  • Dirty FOREX Tricks     Zugegeben, im letzten Monat war es hier etwas ruhiger. Liegt aber daran, dass im Hintergrund mehr gearbeitet wird als an den Vordergrund drängt. Habe mir vor einem Monat ein neues MLM-Projekt „angelacht“. Mein erster Versuch in diese Richtung liegt zur Zeit auf Eis. Aber es lauerte eine (im wahrsten Sinne) leckere Alternative auf [...]

9 Kommentare

  1. forexgump forexgump
    7. Januar 2013    

    Dadurch, dass der EA nur auf 1 Account-Nr. läuft, ist er leider uninteressant.
    Wenn man den EA nicht für eigene Zwecke kopieren und auf mehreren Demos gleichzeitig laufen lassen kann, ist ein seriöses Testing leider nicht möglich.

    Wenn Ihr Euren EA erfolgreich verkaufen wollt, müsste ich als Kunde die Möglichkeit haben, das Ding für eigene Zwecke kopieren und auf mehreren Demo- und Livekonten gleichzeitig nutzen können. Bei jedem Kontowechsel den EA freischalten lassen ist leider alles andere als Kundenfreundlich.

    Die in diesem EA eingebauten Beschränkungen spiegeln deutlich das Bewusstsein der Entwickler. Mit jeder Garantie: Dieses Bewusstsein, das heisst diese Angst dass der EA kopiert und weitergegeben wird, ist der Grund, dass dieser EA nie ein kommerzieller Erfolg werden kann – da gehe ich mit Euch jede Wette ein.

    Von dem Tag an, an dem der EA keine Beschränkungen mehr eingebaut hat bin ich Eurer Kunde.
    Herzlichst
    forexgump

    • 7. Januar 2013    

      Wer meinen Artikel aufmerksam liest, hat gesehen, dass diese Beschränkung verworfen wurde.

      Der EA ist auf beliebigen (eigenen) Konten einzusetzen. Auch eine „Mengenbeschränkung“ gibt es nicht.

      Also „Schnee von gestern“ 😉

      Viel Spaß beim Kauf und Test und etc….

      Marcus

  2. forexgump forexgump
    22. Januar 2013    

    Nach fast 3 Wochen Kalashnikov auf 2 live-Konten kann ich nur sagen: Dieser EA trägt den richtigen Namen.
    Herzlichst
    forexgump

    • 22. Januar 2013    

      Vielen Dank,

      den Vladimir Antonov wird es freuen. (Und mich als Berichterstatter auch.)

      Persönlich bin ich im Moment nicht so ganz happy,
      das liegt allerdings an den ganzen Updates und
      der damit verbundenen Problematik.

      Jeder Neustart wirft den EA wieder an den Ausgangspunkt
      zurück. Aber damit soll ja jetzt Schluss sein und
      dann will ich mal hoffen, dass die Performance
      wieder nach oben geht.

      Viele Grüße,

      Marcus Sieg

      • forexgump forexgump
        22. Januar 2013    

        Ich bin nicht sicher, ob Sie mein Posting richtig interpretieren, lieber Herr Sieg ;-))

        • 22. Januar 2013    

          Wie soll ich es sonst verstehen? Ich habe mit dem
          EA 4 verschiedene Real-Konten laufen und ein
          Demo Konto

          Alle Konten sind wohlauf, zu der allgemeinen
          Problematik habe ich oben geschrieben. Das
          Thema sollte jetzt vom Tisch sein…. 😉

  3. Rene Rene
    23. Januar 2013    

    Also ich habe den EA seit 14.01. und da sieht das nicht gerade lecker aus was da so getradet wird.Gestern eine Position mit 20 Euro Gewinn und der reicht nicht annähernd um die Verlußte der letzten Tage weg zu bekommen.Heute nur minus ! Selbst wenn man auf Vladimir seiner MyfxBook Seite nachschaut siehts auch nicht besser aus. Die Trades sind fast identisch mit meiner Historie,nur das sein Konto in US gehandelt wird.

    MfG. Rene

    • 23. Januar 2013    

      Hallo Rene,
      ich habe den EA selber am laufen und kann sagen das meine Zahlen in moment auch so ausschauen. Das ganze kommt aber noch. Was er im Moment an Minus produziert wird die Tage durch Plus Trades wieder gerade gezogen. Dann noch das fehlerhafe Update, welches auch nicht glücklich war und deine wie meine Zahlen ein wenig runter korrigiert hatte.
      Durchhalten !!

  4. 23. Januar 2013    

    Hallo, hier ist Vladimir Antonov der Entwickler des Expert Advisors.
    Ich möchte euch sagen, es ist zurzeit eine harte Marktlage und wir alle machen Minustrades, ABER seid versichert es hat auch ein Ende und es wird wieder alles im grünen Bereich sein.
    Sie müssen Geduld haben und den EA anlassen und nicht zwischendurch ausmachen, weil sie Angst haben oder daran zweifeln.
    Ich spreche aus Erfahrung und habe es auch in meinen Videos erwähnt, aber so ist es im Forex, man kann nicht nur gewinnen man muss auch Verluste einstecken können.
    Sie können hier auch alle die Konten sehen , dass der EA auch weiter laufen gelassen wird und mit Geduld und Disziplin werdet auch ihr einen „positiven Adrenalinshub erfahren dürfen“ und grüne zahlen sehen.
    https://www.myfxbook.com/members/Russia
    In diesem Sinne: In guten als auch in schlechten Zeiten, auf eine weiterhin enge und ehrliche Zusammenarbeit.

    Vladimir Antonov

    PS: Ich stehe euch fast rund um die Uhr im Support zu Verfügung!
    http://check-fx.de/content/kontak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Free Website Translator
7-teiliger Forex Trading Kurs
This movie requires Flash Player 9

HIER KLICKEN für ein Demo-Konto



This movie requires Flash Player 9

HIER KLICKEN für ein Demo-Konto