Marcus Sieg FOREX-Blog - einseitig & subjektiv

MT4 Indikator – IllusionForex Handelssystem

IllusionForex

Die Geschenke-Serie im FOREX reißt nicht ab. Man könnte glatt denken, es wäre schon Weihnachten. Aber es ist wohl eher so, dass die FOREX-Marketer nicht in Vergessenheit geraten wollen 😉

Heute handelt es sich um ein sehr einfach zu bedienendes System. Hier sollte es keine Unklarheiten wie beim kürzlich veröffentlichten Forex Cash Builder geben.

Der Publisher ist IllusionForex – eine Firma, die uns mit dem IllusionForex System beglückt hat. Und ich gehe jede Wette ein, dass es demnächst ein neues Produkt von ihnen zu kaufen gibt. Das nahe liegende wäre, einen EA mit dem her veröffentlichten System zu bauen.

Installation

Wer sich in die Mail-Liste von IllusionForex einträgt und das ganze verifiziert erhält eine Zip-Datei. Der Inhalt besteht aus: 4 Indikatoren Dateien, 1 Template und einer englischen Anleitung.

Die Indikatoren kommen wie immer in den Pfad MT4/experts/indicators und das Template gehört in den Pfad MT4/templates.

Danach wird der MT4 neu gestartet (wenn er denn überhaupt hochgefahren war).

Einrichtung

Das System läuft mit jedem Währungspaar. Der Timeframe ist wahlweise: H1, H4 oder D1. Damit die Sache nicht so langweilig wird, empfehle ich H1.

(Es darf natürlich ein jeder auch niedrigere Timeframes testen – empfohlen wird es aber nicht.)

Also einen Chart öffnen und auf Timeframe H1 einstellen. Dann die Candlesticks (Kerzen) aktivieren. Diese werden mit der Lupe+ Funktion auf die größte Einstellung gezoomt.

Jetzt im Chart die rechte Maustaste klicken und die Funktion „Template“ auswählen. Hier jetzt auf „#forex illusion“ klicken.

Der Bildschirm sollte jetzt so bunt ausschauen wie auf dem linken oder rechten Bild:

Bitte beachten: die Zahlen und Kreise gehören NICHT zum System.

Die Arbeit

Die Grundidee lautet, wir folgen nicht dem Trend sondern dem Preis. Dafür dienen unsere 3 Indikatoren.

Für den Einstieg in eine Order wird das „Shi Signal“ (die Pfeile auf dem Bild) und der „Moving Average“ (die rote und die blaue Linie) genutzt.

Für den Ausstieg aus einem Trade dient das „Bollinger Band“ (die restlichen Linien)

Die eigentliche Arbeit ist einfach. Der rote Pfeil steht für Sell-Order, der blaue Pfeil für eine Buy-Order.

Die eigentliche Order wird aber erst dann ausgelöst, wenn bei den farbigen Linien die entsprechende Farbe oben verläuft.

Wie im linken Bild zu sehen: der blaue Pfeil signalisiert eine Buy-Order. Diese wird aber erst dann eingegangen, wenn auch die blaue Linie die rote nach oben gekreuzt hat.

Bei einer Sell-Order ist es genau umgekehrt. Da muss die rote Linie nach oben kreuzen (siehe rechtes Bild)

Auch an einen Stop-Loss wurde gedacht. Hier kann man den Anfangswert der „Pfeil-Kerze“ nehmen. Zur Sicherheit schlägt man dann ein paar Pip dazu. Die genauen Einzelheiten stehen in der Anleitung.

Empfehlung

Damit die Sache etwas mehr Schwung hat, empfehle ich das Einrichten von mehreren Währungspaaren. Da müsst ihr einfach mal schauen, letztlich ist es auch eine Sache des Spread.

Hier klicken, um auf die Download-Seite zu gelangen

Similar posts
  • Video-Anleitung – FOREX Power P...           Hier für das „FOREX Power Pro“-Template klicken  Zum „FOREX Infocator“ geht es hier Eine Ergänzung zum Video: Bewegt sich der RSI zwischen den Werten 45 und 55, dann wird nicht gehandelt. Update: Die Links funktionieren jetzt beide. Für den Infocator auf der Russ Horn Seite runter scrollen. In der Mitte [...]
  • Russ Horn – FOREX Power Pro     Russ Horn, FOREX-Trader/Guru aus den USA, hat mal wieder „zugeschlagen“. Wer meinen Blog etwas aufmerksamer verfolgt, dem sollte schon vor ein paar Monaten die „Russ Horn Toolbox“ in’s Auge gestochen sein. Dabei handelt es sich um eine Sammlung nützlicher Trading-Tools, die ausführlich vom Meister persönlich erklärt werden, und bei keinem MT4 fehlen sollten. [...]
  • MT4 Indikator – MultiIndikator x5     Heut einmal wieder etwas für die manuellen Trader unter uns. Rita Lasker hat im Zuge ihres neuen Launches wieder „Geschenke“ verteilt und dieses hier finde ich ganz sinnvoll. Oft ist es so, dass man 1-2 Indikatoren auf seinem MT4 installiert hat, damit man den Überblick hat, wohin sich der Trend entwickelt. Ab dem [...]
  • MT4 Indikator – Dynamic Range I...     Der Verantwortliche für diesen Indikator ist eher ungewiss. Ich habe wieder zahlreiche Mails im Postfach gehabt und dort wurde mir der „Powerful Indicator“ versprochen. Die Mail stammte von David J., einem Internetmarketer, der sich auf den Bereich Forex „eingeschossen“ hat. Der Link führt auf eine Seite von Jeff Koskinen. Dies ist ebenfalls kein Unbekannter [...]
  • MT4 Indikator – Free Scalping I...     Der Reigen geht munter weiter. Soeben flattert mir eine verbesserte Fassung des Scalping Indicator von Karl Dittmann in’s Haus. Der „Free Scalping Indicator V2„. Karl Dittmann ist ein „Forexler“ aus Deutschland, der in regelmäßigen Abständen die FOREX-Gemeinde mit Indikatoren und EA versorgt. Dazu gibt’s dann auch mal das eine oder andere Gratis. Free [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Free Website Translator
7-teiliger Forex Trading Kurs
This movie requires Flash Player 9

HIER KLICKEN für ein Demo-Konto



This movie requires Flash Player 9

HIER KLICKEN für ein Demo-Konto